hamburger bauheft 34: Die Markthallen am Deichtorplatz. Vom Agrarhandel zum Kunstbetrieb

9,00 

Einer der historisch interessantesten Orte Hamburgs ist heute der Standort wichtiger Kulturinstitutionen.

Vorrätig

Artikelnummer: 5480 Kategorie:

Beschreibung

hamburger bauheft 34: Die Markthallen am Deichtorplatz. Vom Agrarhandel zum Kunstbetrieb

Am ursprünglichen Deichtorplatz stand hinter den Befestigungsanlagen der „Bauhof“. Hier wurden der erste Hamburger Bahnhof und 1911–14 die für die Versorgung der Stadt existentiellen Markthallen errichtet. Mit der Umwandlung der ehemaligen Gemüsemarkthallen entstanden wegweisende Beispiele der Ausstellungsarchitektur. Zusammen mit der vorherigen Blumenmarkthalle verkörpern sie heute den End- und Höhepunkt der den Wallring säumenden „Kunstmeile“.

Autor: Dr. Holmer Stahncke

Standort

https://www.mapofarchitecture.com/details/projekt/deichtorhallen-haus-der-photographie-24271

Ausstattung

1. Auflage 2020, Nr. 34 aus der Reihe hamburger bauhefte, 72 Seiten DinA5 Querformat, vierfarbig, geheftet, Rückendrahtheftung, ISBN 978-3-944405-53-7

Zusätzliche Information

Gewicht180 g
Größe20.8 × 14.8 × 0.5 cm