hamburger bauheft 20: Rindermarkthalle und Schanzen-Höfe, Historische Viehmärkte 1864 bis heute

8,00 

Die historischen Viehhöfe – heute: Rindermarkthalle St. Pauli und Schanzen-Höfe – verloren in den 1970er Jahren ihren ursprünglichen Bestimmungszweck.

— Teil 2 der Reihe Historische Viehmärkte, Teil 1: hamburger bauheft 19: Der Zentralschlachthof 1892 bis heute

Vorrätig

Artikelnummer: 5292 Kategorie:

Beschreibung

hamburger bauheft 20: Rindermarkthalle und Schanzen-Höfe, Historische Viehmärkte 1864 bis heute

Die historischen Viehhöfe – heute: Rindermarkthalle St. Pauli und Schanzen-Höfe – verloren in den 1970er Jahren ihren ursprünglichen Bestimmungszweck.

Bereits 1864 war auf dem Heiligengeistfeld ein Marktplatz für Rinder und Schafe eingerichtet worden. Zwei Jahre später folgte an der Sternschanze ein Äquivalent für Kälber und Schweine. Beide Areale wurden ab 1886 – in der Mitte der Zentralschlachthof – mit festen Bauten erschlossen.

Sowohl die Rindermarkthalle, die bis heute wechselnde Nutzungen als Einkaufskomplex erlebte, als auch die Schanzen-Höfe, die erst ab 2008 durch die Sanierung gesichert werden konnten, repräsentieren strittige Umwandlungs- und Umnutzungsprozesse.

Mit Texten von Anke Höfer, Gunhild Ohl-Hinz, Kristina Patzelt, Martin Spruijt und Jörg Schilling.

Ausstattung

1. Auflage 2017, Nr. 20 aus der Reihe hamburger bauhefte, 68 Seiten, DIN A5 Querformat, Farbdruck, fester Umschlag, Rückendrahtheftung, ISBN 978-3-944405-29-2

Zusätzliche Information

Gewicht150 g
Größe21 x 14.8 x 4.9 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „hamburger bauheft 20: Rindermarkthalle und Schanzen-Höfe, Historische Viehmärkte 1864 bis heute“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.